Nicht versäumen:
Startseite » Kultur

Kultur

Verdrängung

Verdrängung

Für die bereits kriselnde Habsburger Monarchie muss die mehr oder weniger erfolgreiche österreichisch-ungarische Nordpol-Expedition[1] der Jahre 1872 bis 1874 wie Balsam auf die Seele gewirkt haben. Ein solches Unterfangen kann heute nur mit einer, bisher rein hypothetischen bemannten Raum-Fahrt zum Mars[2] und zurück, einschließlich Strandung und Kartographierung, verglichen werden. Wenige Jahre nach dem verlorenen deutsch-deutschen Krieg, der Bauernbefreiung und dem ...

Mehr lesen »

225 Jahre Theodor Körner

225-jahre-theodor-koerner

„Da hab ich eins, es schadet aber nichts.“ Mit diesen Worten soll er, von einer Gewehrkugel getroffen, in die Arme eines Kameraden gesunken und darauf gestorben sein. Am 23. September 2016 jährte sich – von der bundesdeutschen Öffentlichkeit freilich ignoriert – der Geburtstag des Dichters, Dramatikers und Freiheitskämpfers Theodor Körner zum 225. Mal. Er starb mit 21 Jahren, im Lützowschen ...

Mehr lesen »

Patriotischer Widerstand oder Familienpiknik?

Patriotischer Widerstand oder Familienpiknik

Der folgende Text ist eine Übersetzung des polnischen Essays „Nationaler Widerstand czy rodzinny piknik – refleksje o VIII Marszu Autonomii i okolicach“ von Tomasz Kosiński, der im Original auf konzerwatyzm.pl erschienen ist. Kosiński reflektiert darin den sich 2014 zum achten Mal jährenden Marsch für Autonomie in der Woiwodschaft Schlesien und setzt sich im Zusammenhang damit mit der Geschichte Schlesiens, Autonomie ...

Mehr lesen »

Die Farce der Sexuellen Befreiung

FAYE1

Bei dem folgenden Text handelt es sich um die Übersetzung eines Kapitels aus Guillaume Fayes neuestem Buch „Sex and Deviance“ – den eigentlichen Text findet ihr hier auf der Seite von righton.net   Die Sexuelle Befreiung ist eine der größten ideologischen und politischen Bewegungen des Westens seit dem Beginn der 1960er Jahre. Stark verbunden mit dem politischen Feminismus, dissidenten Strömungen des ...

Mehr lesen »

Mythos und Narrativ

Mythos und Narrativ

Von Zeit zu Zeit denke ich darüber nach, wie es wohl vonstattenging, daß die Welt in alten Tagen unter die Herrschaft der Götter gestellt wurde. Immer wieder kommt mir eine Vorstellung in den Sinn: Ein griechischer Mann von herakleischer Erscheinung steht am Fuße eines Berges und beim Anblick des über ihm waltenden Gewitters, dessen Donnergrollen die Erde rings um ihn ...

Mehr lesen »

Franz Kafka und die Fremden

Franz_Kafka

Die düster-visionäre Kraft der Prosa Kafkas, mit der ihm neben aller literarischen Wirkung eine Prophetie für das dramatische zwanzigste Jahrhundert gelang, mag bis ins einundzwanzigste reichen. Man lese etwa in diesen Tagen seine kurze, 1920 im Band „Der Landarzt“ erschienene Parabel „Ein altes Blatt“, denn man wird eine Geschichte mythischen Anklangs wiederentdecken, die wie kaum ein anderes Stück Literatur zu unseren derzeitigen Sorgen ...

Mehr lesen »

Demokratie und „Demokratie“

Demokratie und 'Demokratie'

Kaum ein Begriff wird so inflationär benutzt, wie der der Demokratie. Demokratisch hat alles zu sein; an der Demokratie, gerade der moderner, westlicher Prägung, hat die Welt sich zu orientieren. Folgt man dem allgemeinen Narrativ, liegt das Heil der Menschheit in ihr, steht und fällt sie mit ihr. Doch wenn man über Demokratie sinnvoll sprechen möchte, dann muss man sich ...

Mehr lesen »

Interview mit Martin Lichtmesz

Interview - ML

Im zweiten Teil unserer Artikelserie zum visionären Buch „Das Heerlager der Heiligen“ aus der Feder Jean Raspails interviewen wir Martin Lichtmesz, Starautor der „Sezession“ und Übersetzer des Buches ins Deutsche, zu diesem Werk. Dazu haben wir den ersten IG-Podcast produziert, den ihr im Link unten auf soundcloud finden könnt – ab jetzt haben wir darüber hinaus auch einen eigenen Kanal ...

Mehr lesen »

Der American Way of Life

Americanway

Ein greller Lichtstrahl, vereinzelte Konturen und helle Farben, die allmählich Formen annehmen. Ein Blinzeln in der Morgenröte. Die durch Neonröhren erleuchtete Nacht ist vorüber. Ein neuer Tag bricht an und mit ihm eine Verheißung. Knallig lackierte Sportwägen säumen bereits die Straßen und einzelne, gut gebaute Jogger beiderlei Geschlechts, in körperbetonter und vor allem spärlicher Aufmachung eilen auf den breiten Gehwegen, ...

Mehr lesen »

Die verlorene patriotische Symbolik

8558953Die_verlorene_patriotische_Symbolik

Wenn sie in ihre fahrenden Rüstungen schlüpfen, mutieren zurückhaltende Lämmer in ihren Autos zur potentiellen Gefahrenquelle. Der Platz hinter dem Steuer scheint Verhaltensmuster in ihnen hervorzurufen, die so in ihrem anderweitigen Umfeld nicht ans Tageslicht kommen. Sie drängeln, nötigen und schimpfen – egal ob auf Autobahn oder im schulnahen Ortsgebiet, Mittelfinger und Hupe weisen den Weg. Das Auto wird zum ...

Mehr lesen »